• Join over 1.2 million students every month
  • Accelerate your learning by 29%
  • Unlimited access from just £6.99 per month

Das Leben auf dem Land.

Extracts from this document...

Introduction

Das Leben auf dem Land. Wenn man als Jungendlicher auf dem Lande wohnt, kann man das Leben mit all' seinen sch�nen Seiten sehen und genie�en. Obwohl es auch negative Punkte gibt, �berwiegen doch die Vorteile. Der von der Land- und Forstwirtschaft gepr�gte Siedlungs- und Wirtschaftsraum wirken beruhigend auf einen ein und die sch�ne Natur ist sehr entspannend, wenn man von einem gestre�ten Einkaufsbummel in einer Gro�stadt nach Hause kehrt. Hier mu� man nicht um sein Leben bangen, wenn man die Sta�e �berquert und kein Verkehrsl�rm st�rt die Mittagsruhe. Einen Parkplatz f�r das Auto findet jeder, und wenn man keine Lust hat, seinen Motorroller �ber Nacht in die Garage zu stellen, am n�chsten Tag stehr er immer noch da. ...read more.

Middle

Inhalte sind politische, soziologische, musische, kreative und kulturelle Themen. Als Tr�ger fungieren Pseronengruppen, Bauern, Kirchen- und Kummunalverb�nde. Was die Arbeit anbelangt, so besteht auch hier gro�er Bedarf an jungendlichen Kr�ften sowohl in der Landwirtschaft als auch in kleineren Familienbetrieben. Man mu� also nicht lange zur Arbeitsstelle fahren. In den kleineren Gesch�ften erh�lt man alles Notwendige zum allt�glichen Leben und an bestimmten Tagen kommen sogar bestimmt Wagen und verkaufen vor der T�re Gem�se, Fleisch- und Backwaren. Falls man das Bed�rfnis hat, etwas zu erleben, setzt man sich ins Auto oder in den Bus und f�hrt in die nahegelegene Gro�stadt. Diese M�glichkeit zu haben, Gro�stadt-N�he, Landleben im Alltag, nette Nachbarn und frische Luft einatmen ist etwas Herrliches und schenkt einem Lebensfreude. ...read more.

Conclusion

In der Moos-bewachsnen H�tte, ist noch biedre Einfalt Sitte; Tugend keine Schande. Unschuldsvoller M�dchen Ku�, dort auf stillen Auen, reizt das sehnende Verlangen, mehr als �bert�nchte Wangen, Hochgebohrner Frauen. Veilchen will und Majoran, ich zu Str�u�en binden; Mischen mich in ihre Reihen, bey dem Klange der Schalmeyen, Sonntags, bey den Linden. An dem frohen Hochzeitschmau�, schm�cken bunte B�nder, mich, wie jeden ihrer G�ste: und am lauten Erntefeste spiel' ich mit um Pf�nder. Bey euch, Kinder der Natur, find' ich, was ich suche: weil ich lebe, eine H�tte, und zuletzt in eurer Mitte, in dem Grabe, Ruhe. Alfred Wolfenstein thematisiert in dem Gedicht "St�dter" das Zusammenleben der Menschen in einer Gro�stadt. Einen Schwerpunkt setzt er bei der Anonymit�t jedes einzelnen Menschen. Das Gedicht zeigt, wie egozentrisch und entfremdet die Menschen miteinander umgehen, obwohl sie alle auf dichtem Raum zusammenleben m�ssen und alles sehr viel anders verlaufen k�nnte. ...read more.

The above preview is unformatted text

This student written piece of work is one of many that can be found in our AS and A Level German section.

Found what you're looking for?

  • Start learning 29% faster today
  • 150,000+ documents available
  • Just £6.99 a month

Not the one? Search for your essay title...
  • Join over 1.2 million students every month
  • Accelerate your learning by 29%
  • Unlimited access from just £6.99 per month

See related essaysSee related essays

Related AS and A Level German essays

  1. Gibt es ein Recht auf Neutralität auch im Falle einer humanitären Katastrophe

    Das bewirkte in der �ffentlichen Meinung der Amerikaner die Abkehr vom Isolationismus und der Neutralit�t. Die Vereinigten Staaten begannen nun ihren Wirtschafts- auf Kriegsbedarf umzustellen. Im M�rz 1941 fand man eine weitere L�sung die Alliierten zu unterst�tzen. Der Land-Lease Act wurde erlassen.

  2. "Die Katze auf dem heien Blechdach"

    Ginas �ngste sind im Gegensatz zu Hjalmars nachvollziehbar. Sie wei�, dass die Konsequenzen fatal w�ren, falls Hjalmar jemals herausfinden sollte, dass Hedvig in Wirklichkeit Gro�h�ndler Werles Tochter ist und dieser geplant hatte, die beiden zu verkuppeln um einen Skandal zu vermeiden.

  • Over 160,000 pieces
    of student written work
  • Annotated by
    experienced teachers
  • Ideas and feedback to
    improve your own work