• Join over 1.2 million students every month
  • Accelerate your learning by 29%
  • Unlimited access from just £6.99 per month

Heute sind Rauschgifte ein Hauptproblem in unserer Gesellschaft, das grte Problem, das der Einflu dieser Rauschgifte auf Gesellschaft ist, und ob sie legalisiert werden sollen.

Extracts from this document...

Introduction

Heute sind Rauschgifte ein Hauptproblem in unserer Gesellschaft, das gr��te Problem, das der Einflu� dieser Rauschgifte auf Gesellschaft ist, und ob sie legalisiert werden sollen. Heute Cannabis, es wird gefordert(behauptet), ist das am meisten weit verwendete Rauschgift in Europa wenn nicht die Welt. Viele Menschen finden es ein Rauschgift f�r Entlastung und Entspannung zu helfen, die aufgrund der Tatsache verbunden wird, dass es in Medizin verwendet wird, um Schmerz erleichtern zu helfen. L�nder wie die Niederlande, zum Beispiel, haben den liberalen Schritt gemacht, um den Verbrauch des Cannabis zu legalisieren, um die Probleme des Verbrechens verwandt mit dem Rauschgift zu vermeiden. Auch viele Menschen behaupten, dass es selten und Fu�ballgewaltt�tigkeit in der Niederlande aufgrund des liberalen Gebrauches des Rauschgifts gibt. Meine Ansichten auf dem Rauschgift sind traditioneller, aufgrund der Wirkung von Rauschgiften auf dem K�rper und der Hingabe. ...read more.

Middle

Da es bei einer Legalisierung von Cannabis keinen gemeinsamen Drogenmarkt von Cannabis und z.B. Heroin mehr g�be, spricht dieser Punkt f�r die Legalisierung: Wenn denen, die einmal eine anderes Rauschmittel als Alkohol probieren m�chten, eine legale M�glichkeit er�ffnet wird, ersparen sie sich die Suche nach einem Dealer, bei dem sie dann meist auch harte Drogen kaufen k�nnen. 1.3 Die M�glichkeit der psychischen Abh�ngigkeit In der Bewertung der Risiken ist der bekannte Vergleich zu Alkohol hilfreich. Dessen Suchtpotential ist hoch: Es macht nicht nur psychisch, sondern auch physisch s�chtig. Es gibt in der Bundesrepublik mehrere Millionen Alkoholiker und jedes Jahr eine gro�e Zahl Alkoholtoter. �ber Cannabis sagt das Bundesverfassungsgericht: "Andererseits wird die M�glichkeit einer psychischen Abh�ngigkeit kaum bestritten, dabei wird aber das Suchtpotential der Cannabisprodukte als sehr gering eingestuft." Das Suchtpotential von Cannabis ist anscheinend wesentlich geringer als das der legalen Droge Alkohol. ...read more.

Conclusion

konsumiert 4.2 Transparenter Cannabismarkt Ein staatlich kontrollierter Markt f�r Cannabisprodukte w�re von Vorteil: F�r den Konsumenten, der sich sicher sein kann, eine Droge zu konsumieren, die frei von Streckmitteln gewinns�chtiger Dealer ist. F�r die Wissenschaft, die dann aussagekr�ftige Daten �ber Cannabiskonsum und -konsumenten gewinnen kann. Und f�r den Staat, der mit Hilfe dieser Daten eine systematischere Drogenpr�vention durchf�hren kann. 4.3 Glaubw�rdigere Drogenpolitik und -aufkl�rung Die heutige Drogenaufkl�rung unterscheidet leider nur selten realistisch genug zwischen harten und weichen Drogen. Sie beschreibt oft nur negative Rauschzust�nde wie �ngste. Teilweise wird noch das M�rchen erz�hlt, da� einem Drogen untergeschmuggelt werden, um einen s�chtig zu machen. Das sind gewi� gutgemeinte Versuche, junge Menschen von Drogen fernzuhalten. Aber nur realistische Aufkl�rung kann potentielle Konsumenten von harten Drogen abschrecken. Wenn sich die differenzierende Bewertung von Drogen in Strafrecht und Aufkl�rung durchgesetzt hat, ist der Kampf gegen harte Drogen leichter zu f�hren. Man kann jungen Menschen dann erkl�ren, Alkohol und Cannabis bergen diese und jene Gefahren, d�rfen aber von Erwachsenen konsumiert werden, Heroin und Crack sind aber deutlich gef�hrlicher und daher verboten. ...read more.

The above preview is unformatted text

This student written piece of work is one of many that can be found in our AS and A Level German section.

Found what you're looking for?

  • Start learning 29% faster today
  • 150,000+ documents available
  • Just £6.99 a month

Not the one? Search for your essay title...
  • Join over 1.2 million students every month
  • Accelerate your learning by 29%
  • Unlimited access from just £6.99 per month

See related essaysSee related essays

Related AS and A Level German essays

  1. Auch wenn das Berliner Olympiastadion schon oft als Kulisse historischer Ereignisse diente, der 9. ...

    Die sportliche Neuer�ffnung bestritten Hertha BSC gegen Besiktas Istanbul am 1. August. Weltmeister Brasilien und die deutsche Nationalmannschaft traten im ersten L�nderspiel am 8. September 2004 gegeneinander an. Der Umbau musste mit gro�er Vorsicht vorangetrieben werden. Schlie�lich steht das Olympiastadion von 1936, damals nach einem Entwurf des Architekten Werner Mach f�r rund 42 Millionen Reichsmark gebaut, unter Denkmalschutz.

  2. "Es gibt keine Zukunft auf dieser Erde!" Nehmen Sie zu dieser Aussage Stellung!

    Besonders im Irakkrieg ist dies wieder deutlich geworden, wo Tausende unschuldiger Menschen ihr Leben lassen mussten. Zudem wird die menschlich Existenz zunehmend von gef�hrlichen Krankheiten wie AIDS, SARS oder BSE bedroht. Besonders in Zukunft werden diese Art von Krankheiten, die meistens sogar t�dlich enden, h�ufiger auftreten, so dass wir sie nicht mehr kontrollieren k�nnen.

  1. Es wird vorausgesetzt, dass die Fragen des EGMR bekannt sind. Nachfolgend zitiere ich die ...

    EALG bei "wei�en Feldern" nur einen sehr kleinen Wiedergutmachungsanspruch, denn wegen der Degressionswirkung in der EALG-Entsch�digungsformel kommen SBZ-Opfer bei steigendem Enteignungsverm�gen zunehmend schlechter weg (5% vom Verkehrswert), w�hrend der Staatsfiskus die "hei�e Ware" zum Verkehrswert versilbern kann oder z.B. an K�rperschaften zur�ckgibt.

  2. Realisation der EU Osterweiterung anhand von Wirtschaftlichen Aspekten

    Dieses Thema mag heutzutage noch aktuell erscheinen, weil viele Saisonarbeiter aus Polen nach Deutschland kommen. Aber mit dem steigenden Wohlstand in der Heimat, wird diese Wanderung �berfl�ssig, weil das Lohngef�lle relativiert wird und es sich f�r polnische Arbeiter in einigen Jahren nicht mehr lohnen wird nach Deutschland zu fahren.

  1. Gibt es ein Recht auf Neutralität auch im Falle einer humanitären Katastrophe

    Wie oben angedeutet besteht aber auch die M�glichkeit nur in diesem speziellen Fall neutral zu sein. Hier muss aber die Voraussetzung gegeben sein, dass der Status von anderen Staaten als solcher auch anerkannt und gesch�tzt wird. III. Der erste Weltkrieg Wie sah dies als solches in der Praxis aus?

  2. Was sind die Folgen der Arbeitslosigkeit in Deutschland und was wird gemacht, um das ...

    Die Wiedervereinigung hat auch viele Probleme mit sich gebracht. Die Arbeitslosigkeit war ein Ph�nomen, da� in Ostdeutschland vor der Wende kaum existiert hat aber in den neuen Bundesl�ndern ist es ein Teil des Alltags geworden. Nach der Wende haben viele Fabriken und Betriebe in Ostdeutschland geschlossen und deshalb haben viele Leute jetzt keine Arbeit gehabt.

  1. Was ist Schizophrenie?

    Die Patienten haben keine M�glichkeit zu begreifen (etwa mit Hilfe logischer Argumente), dass sie sich t�uschen. * Halluzinationen: Die Kranken h�ren Ger�usche und Stimmen, riechen Giftstoffe.

  2. Was ist eine Droge?

    (Die Leber wird hart, und kann den K�rper nicht mehr entgiften.) * Psychische Probleme In der heutigen Bundesrepublik, scheint Alkohol eine Lieblingsdroge zu sein, f�r Erwachsene und auch die Jugend. Der Durchschnittsdeutsche konsumiert 125,5l Bier pro Jahr, und in Bayern, Sachsen und Nordrhein-Westfalen sind es sogar 170l und mehr pro Jahr.

  • Over 160,000 pieces
    of student written work
  • Annotated by
    experienced teachers
  • Ideas and feedback to
    improve your own work