• Join over 1.2 million students every month
  • Accelerate your learning by 29%
  • Unlimited access from just £6.99 per month

Steve Jobs ist ein Genie, Visionr und Unternehmer. Er ist am 24. Februar 1955 in San Francisco, Kalifornien geboren und ist am 5.Oktober 2011 gestorben.

Extracts from this document...

Introduction

R.I.P STEVE JOBS Steve Jobs ist ein Genie, Visionär und Unternehmer. Er ist am 24. Februar 1955 in San Francisco, Kalifornien geboren und ist am 5.Oktober 2011 gestorben. Mit 30 erfuhr Steve, das er adoptiert ist und seine biologische Eltern sind der syrischen Politikwissenschaftler Abdulfattah Jandali und die Amerikanerin Joanne Carole Schieble. Er hat in der Familie von Paul und Clara Hakobian auf gewachst, die den Name Steven Paul ihm gegeben haben. Seine adoptierende Familie war sehr arm, und vielleicht das ist ein Grund für sein großes Erfolg. ...read more.

Middle

Im 1974 arbeiten Jobs und sein neuer Freund Wozniak mit dem Spiel „Atari“. Im 1976 machen Jobs zusammen mit Wozniak und Ronald Wayne, den ersten Apple-Computer und gründet die Apple-Firma. Sie stoppen nicht nur mit einem Computer, sondern präsentieren sie Apple 2, dann Apple 3. Die drei junge Männer haben viele Ideen, ein von welchen ist den Macintosh. Aber Jobs hat von Apple zurückgetreten. Er wollte sein Geld in verschiedenen Sphären investieren. Er hat die Hardwareabteilung von Canon gekauft und auch zusammen mit Edwin Catmull haben circa zehn Millionen in Pixar Inc. ...read more.

Conclusion

Von einer frühen Beziehung mit der Journalistin Chrisanna Brennan hat Jobs eine Tochter, die Lisa Brennan-Jobs heißt. Jobs war ein großer Fan von Bob Dylan und Beatles, aber auch von Buddhismus. Jobs hat im 2004 für seine Krankeinheit erfahren und hat einen Operation gehabt. Trotzdem alles hat Steve von Apple nicht aufgegeben, sondern nur Tim Cook auf seiner Platz für die Monate, wenn er weg war, ausgewählt. Im 2009 hat Jobs ein Lebertransplatation gehabt, aber der Grund für das war nicht bekannt. Obwohl diese Operation erfolgreich war, konnte er nicht von dem Krebs heilen. Er hat am 5. Oktober 201, mit 56 Jahren im Kreise seiner Familie, in Amerika, seine letzte Stunde verbracht. ...read more.

The above preview is unformatted text

This student written piece of work is one of many that can be found in our AS and A Level German section.

Found what you're looking for?

  • Start learning 29% faster today
  • 150,000+ documents available
  • Just £6.99 a month

Not the one? Search for your essay title...
  • Join over 1.2 million students every month
  • Accelerate your learning by 29%
  • Unlimited access from just £6.99 per month

See related essaysSee related essays

Related AS and A Level German essays

  1. Der Multinationale Jugendaustausch 2011

    Danach mussten wir einen Sprecher nominieren, der unser Argument vortrag. Nat�rlich war es am Anfang wirklich schwer, vor allem �ber ein Thema zu sprechen, wor�ber ich nur wenig wusste, aber die Gruppe kam mir echt rezeptiv und respektvoll vor. Am Nachmittag fuhren wir alle nach Central London, um ins Natural History Museum zu gehen.

  2. Gibt es ein Recht auf Neutralität auch im Falle einer humanitären Katastrophe

    In der Teheran-Konferenz, die noch im selben Jahr stattfand, trat Stalin hinzu. Es wurden Erkl�rungen �ber die Zusammenarbeit in und nach dem Krieg verfasst. Zus�tzlich gab es Aussprachen �ber die Landungen im Westen und die milit�rische Zusammenarbeit. Auf der Krim fand, zwecks Erg�nzung der Beschl�sse aus der Teheran-Konferenz, zusammen mit allen drei Beteiligten, die Jalta-Konferenz statt.

  1. Roy Keane war geboren in cork an 10 Oktober 1971.

    Er hat auch sich an die 1994 Welt Tasse Endg�ltig beteiligt und ist ein regelm��iges gewesen das international ist f�r die Republik das Irland. An der Ende der 1996/97 Jahreszeit als Eric Cantona von beruflichem Football pensioniert hat, hat Keane die Rolle von Mannschaft Kapit�n �bernommen.

  2. Was ist eine Droge?

    Zum Beispiel "Veltino Dimix" aus Bier und Cola, oder "Hatzienda" mit Bier, Tequila und Limettengeschmack2. Wenn die Regierung so gegen Einstiegsdrogen ist, warum erlauben die dann Werbung f�r Bier, oder Zigaretten? Alkohol, wie alle Drogen hat gef�hrliche Wirkungen, aber weil es so beliebt ist und weil es schon so lange

  • Over 160,000 pieces
    of student written work
  • Annotated by
    experienced teachers
  • Ideas and feedback to
    improve your own work