• Join over 1.2 million students every month
  • Accelerate your learning by 29%
  • Unlimited access from just £6.99 per month

Fettleibigkeit in Deutschland

Extracts from this document...

Introduction

Fettleibigkeit in Deutschland Seit den 80er Jahren hat sich der Lebensstil in Deutschland immer mehr ver�ndert. Die Folge davon ist, dass die F�lle von Fettleibigkeit zwischen 1985 und 2002 konstant zugenommen haben. Als unabh�ngiger Risikofaktor f�r die Gesamtmortalit�t belegt Fettleibigkeit weltweit die sechsth�chste Stellung und in Deutschland steht sie sogar an vierter Stelle. Fettleibigkeit ist eine medizinische Erkrankung, die auftritt, wenn man zu viele ges�ttigte Fetts�uren isst und keinen oder wenig Sport treibt. Dadurch wird man �bergewichtig, und in immer mehr F�llen auch fettleibig. Fettleibigkeit stellt ein erh�htes gesundheitliches Risiko f�r andere chronische Erkrankungen dar, z.B. Diabetes, Herzleiden und manchmal kann sie sogar zum Tod f�hren. Im Mai 2003 war die H�lfte der erwachsenen Bev�lkerung Deutschlands �bergewichtig und 13% waren sogar fettleibig. �bergewicht bei Kindern und Jugendlichen ist auch ein gro�es Problem, das immer mehr zunimmt. Inzwischen sind etwa 20% der Kinder in der Bundesrepublik �bergewichtig und 8% sind fettleibig. Heutzutage verbringen Kinder immer mehr Zeit vor dem Fernseher oder dem Computer und bewegen sich zu wenig, w�hrend die Kinder vor 50 Jahren mehr Zeit mit der Familie verbrachten, z.B. ...read more.

Middle

* Die Kampagne wurde auf dem Kongress "Kinder und Ern�hrung" am 8. Juli 2003 in Berlin ins Leben gerufen. Seit dem Anfang der Kampagne werden ausgew�hlte Ma�nahmen in den Bereichen * Ern�hrung in der Schule * Ern�hrung in Kinderg�rten und Kindertagesst�tten * Ern�hrung in der Familie ausprobiert. Dazu werden zum Beispiel Poster anschlagen, die zu ges�nderem Essen animieren wollen und auch die Wichtigkeit davon erkl�ren und es wird mehr Bildungsarbeit in der Klasse geleistet. Einige Schulen verbieten den Kindern, S��igkeiten oder Schokoladen in der Schule zu essen. Weil die Kampagne erst noch am Anfang steht, kann man heute noch nicht sagen, ob sie vollst�ndig erfolgreich sein wird. Doch die Kampagne hat die Menschen sicherlich dazu aufgefordert, ein ges�nderes Leben zu f�hren und mehr Sport zu treiben. Weil diese Ma�nahmen bei Schulkinder direkt angewendet werden k�nnen, wird die Kampagne in Schulen wohl erfolgreicher sein als beim Rest der Bev�lkerung und dort hoffentlich verhindern, dass mehr Kinder stark zunehmen. 2. Tragen die Medien (Werbung usw) ...read more.

Conclusion

Der nationale Aktionsplan sieht vor, dass mehr Ern�hrungswissen und Sport regelm��ige Bestandteile im Schulunterricht werden m�ssen. Es wird daf�r sogar ein eigenes Schulfach in allen Schulen und Jahgangsstufen gefordert. Zudem soll das Essen in Kantinen und Cafeterias verbessert werden. 4. Ist das Problem eher unter jungen oder �lteren Leuten verbreitet? Obwohl der Lebensstandard gestiegen ist, bedeutet das nicht, dass die Menschen ges�nder sind. In der heutigen Zeit hat man eine gr��ere Wahl und mehr Freiheit, aber damit kommt auch die Verantwortung, diese Freiheiten richtig auszun�tzen. Meiner Meinung nach gibt es heutzutage zu viel Freiheit, weil aber das Verantwortungsbewusstsein der Leute nicht gestiegen ist, folgen daraus schlimme Konsequenzen, wenn man nicht richtig auf seinen K�rper aufpasst und sich nicht gesund h�lt. Ich finde, dass das Problem meistens junge Leute betrifft, weil vor allem ihnen das richtige Verantwortungsbewusstsein noch fehlt. Heutzutage gibt es immer mehr Ursachen, die zu �bergewicht und auch Fettleibigkeit f�hren. �bergewicht ist ein medizinisches Problem, das durch den heutigen Lebensstil verursacht wird. Heutzutage gibt es mehr Ablenkungen, die weg von gesundem Essen und k�rperlichen Aktivit�ten f�hrt - und junge Leute sind besonders anf�llig f�r diese Ablenkungen. ...read more.

The above preview is unformatted text

This student written piece of work is one of many that can be found in our GCSE German section.

Found what you're looking for?

  • Start learning 29% faster today
  • 150,000+ documents available
  • Just £6.99 a month

Not the one? Search for your essay title...
  • Join over 1.2 million students every month
  • Accelerate your learning by 29%
  • Unlimited access from just £6.99 per month

See related essaysSee related essays

Related GCSE German essays

  1. Peer reviewed

    Rauchen in Deutschland

    4 star(s)

    Obwohl viele Leute kennen, dass Rauchen schrecklich ist, wissen sie nicht wie man aufh�ren kann. Es gibt sch�n viele Methoden, um das Rauchen zu aufzuhoren. Man kann die Nicoretteaufkleber von dem Artzte oder Apotheker kaufen, oder bei Hypnose das Rauchen aufh�ren.

  2. German Oral General Conversation – Sample Questions

    Ich esse nicht Fr�hst�ck. I don't eat breakfast. Was isst du zum Fr�hst�ck /zum Mittagessen / zum Abendessen? What do you eat forbreakfast/ for the lunch / for dinner? Ich esse nicht zum Fr�hst�ck. F�r das Mittagessen habe ich normalerweise ein Schinkensandwich. F�r Abendessen esse ich normalerweise Reindfleisch und sasuages.

  1. Die Erziehung, die Ausbildung und die Arbeit.

    Was muss man machen, um einen Job zu finden? Man muss in die Zeitung nach Anzeigen gucken oder sich direkt bei Gesch�ften melden. Manchmal kann ein Familienfreund oder sogar ein Familienmitglied eine Arbeit vermitteln, dann hast du Gl�ck!! Was f�r Vorteile/Nachteil hat dein Job?

  2. Zu Hause und im Ausland.

    Das Wetter ist wundersch�n dort, habe ich geh�rt, und ich w�rde den ganzen Tag in der Sonne faulenzen - mit meinen besten Freunden nat�rlich! Verbringst du die Ferien lieber zusammen mit deiner Familie oder mit Freunden? Warum? Als ich j�nger war, habe ich meine Ferien immer mit meiner Familie verbracht.

  • Over 160,000 pieces
    of student written work
  • Annotated by
    experienced teachers
  • Ideas and feedback to
    improve your own work