• Join over 1.2 million students every month
  • Accelerate your learning by 29%
  • Unlimited access from just £6.99 per month

IB German A Das Internet gleicht Pandorras Bchse. Nehmen Sie dazu Stellung.

Extracts from this document...

Introduction

Eva Lamadé Februar 2012 Das Internet gleicht Pandorras Büchse: Es entlässt eine Vielfalt an Wissen, das unser armes Gehirn gar nicht bewältigen kann. Nehmen Sie zu diesem Satz Stellung und überlegen Sie, was getan werden könnte, damit wir die gegebene Fülle an Informationen möglichst sinnvoll benutzen. Belegen Sie ihre Beobachtungen mit Beispielen. (Mai 2012) Der zu beurteilende Satz vergleicht das Internet mit Pandorras Büchse, die in der griechischen Mythologie für alles Schlechte dieser Welt verantwortlich ist: Es wird geglaubt, dass beim ersten Öffnen dieser Büchse alles Negative in die Welt entlassen worden sei und seit ehedem in unserer Welt wandele. Erst beim zweiten Öffnen wurde dann auch die Hoffnung entlassen. Der gezogene Vergleich, der beim Leser ein extrem negatives Bild erzeugt, wird präzisiert durch die Problembeschreibung des Internets. Die Fülle an Informationen könne durch unser Gehirn nicht zur Genüge bezwungen werden. Hierbei verstehe ich das Internet als eine Informationsübertragung von Text, Bildern und Videos, die in E-Mailprogrammen, Webseiten und Werbungen zum privaten oder beruflichen Zwecke genutzt werden kann. Den Nutzer schränke ich hierbei auf Menschen aus Industrie- und Entwicklungsländern ein, jedoch kann auch die Tierwelt durch das Internet beeinflusst werden. Wenn man den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht, ist das Gehirn überfordert. Das menschliche Gehirn hat einen Filter eingebaut, der uns ermöglicht im Erwachsenenalter noch mehr als im Kindesalter zielgerichtet Informationen zu verarbeiten – hierzu gibt es zahlreiche wissenschaftliche Untersuchungen. Die Überflutung von Reizen führt zu einer Löschung der zu wahrnehmenden Dinge. ...read more.

Middle

Die Prozentzahl von denen, die das Internet überhaupt benutzen, ist dort sehr klein. Außerdem ist das Alter, mit dem der Durchschnittsmensch in Afrika mit dem Internet das erste Mal in Berührung kommt, höher als in Industriestaaten. Mit höherem Alter ist das Gehirn jedoch nicht mehr so aufnahmefähig und es ist schwerer mit den Gefahren des Internets zurechtzukommen. Eine Lösung hierfür wäre es mehr Geld für die Entwicklung und Ausbildung dieser Länder zur Verfügung zu stellen. Spenden durch Organisationen wie CHANVRE, die sich bewusst mit dem Thema Technik in Entwicklungsländern befassen, würden diese Situationen verbessern, allerdings wäre es hilfreicher dieses Geld für Hungernde anstatt für Ausbildung im Thema Internet zu verbrauchen. Doch Internet in solchen Ländern bedeutet oft Hoffnung auf Ausbildung und auf ein neues, besseres Leben für die Menschen. Wie das zweite Öffnen der Büchse der Pandorra die Hoffnung in die Welt entließ, kann trotz aller Gefahren des World Wide Webs dieser Aspekt des Internets nicht verleugnet werden, es verbreitet Wissen und bildet damit aus. Die Verbindung zwischen dem Nutzer und Zeitungen oder anderen Wissenslieferanten wird von Webseiten hergestellt. Viele wissenschaftliche Zeitungen, Neuigkeiten, Entdeckungen, Zeitschriften oder Alltagstipps sind im Internet zu finden. Der Nutzer ist auf der Suche nach einem bestimmten Sachverhalt, gibt Suchbegriffe in eine Suchmaschine wie Google oder Bing ein und bekommt eine Auswahl an Webseiten, die sein Suchthema beinhalten. Dabei werden die Seiten geordnet nach Häufigkeit des Suchbegriffes auf der Seite, nach Auftauchen der Begriffe in den Überschriften wie sowohl auch durch Bekanntheitsgrad der Seiten. ...read more.

Conclusion

Im Internet mag die für ihn nötige Information präsent sein, aber nicht zugänglich genug durch die Masse an widersprüchlichen Aussagen und vorherrschende Anonymität. Andererseits bietet das Internet enorme Chancen für einsame, behinderte und alte Menschen. Sie können so vergleichsweise einfach in Kontaktnetzwerke eintreten und hier positiven Nutzen aus einer anderen Kommunikationsform ziehen. Ein schönes Beispiel hierfür ist der Kinofilm „Waiting for an E-Mail.“, in dem eine verzweifelte Buchhändlerin durch das Internet wieder Hoffnung schöpft. Internet kann also in solchen Fällen soziale Kontakte zu einem gewissen Grad ersetzen und die Namenlosigkeit im Internet kann von Hilfe sein. So weiß ich auch von einer Bekannten, die sich über einige Monate hinweg durch eine Internetberatungsstelle hat helfen lassen. Nach einiger Zeit jedoch benötigte sie die persönliche Beratung mit einem festen Ansprechpartner. Auch wenn eine Vielzahl an Beeinflussung durch das Internet stattfindet, mangelt es also an gewissen Gebieten, Emotionen und die non-verbalen Sprache fehlen. Außerdem verleitet das Internet zu Oberflächlichkeit. Eine Lösung hierfür wäre umfangreiche Recherche im Internet, um sich möglichst tief mit dem Thema zu befassen und um einen hohen Grad an Objektivität zu bewahren. Jedoch ist wissenschaftlich bewiesen, dass das Internet durch die Masse an Inhalten das Risiko an ADHS zu erkranken erhöhen kann. Aus diesem Grund sollte man sich vielmehr mit anderen Quellen befassen, man sollte zwar tiefgehende Recherche betreiben, dafür aber lieber Bücher und Experten zu Rate ziehen, als stundenlang im Internet von einer Website zur anderen zu springen. Es zählt also wieder die Gesamtheit des Waldes in seiner Schönheit und Tiefe wahrzunehmen und sich nicht zu verlieren in Details der einzelnen Bäume. ...read more.

The above preview is unformatted text

This student written piece of work is one of many that can be found in our International Baccalaureate Languages section.

Found what you're looking for?

  • Start learning 29% faster today
  • 150,000+ documents available
  • Just £6.99 a month

Not the one? Search for your essay title...
  • Join over 1.2 million students every month
  • Accelerate your learning by 29%
  • Unlimited access from just £6.99 per month

See related essaysSee related essays

Related International Baccalaureate Languages essays

  1. World Literature Assignment Wie wird die Vernderung Meursaults von einem gleichgltigen zu einem bewussten ...

    Der Leser sieht und h�rt lediglich das, was Meursault sieht und h�rt9. Es werden keine Gef�hle ge�u�ert und stets eine gewisse Distanz gehalten. Ereignisse werden sehr sachlich nacherz�hlt, wodurch das Gef�hl von Gleichf�rmigkeit und des v�lligen Unbeteiligtseins des Erz�hlers entsteht.10 Meursault entzieht sich den Zw�ngen der Gesellschaft und stellt sich selbst keine moralischen Fragen.

  2. Wrden sie die Zukunft ihrer Generation eher trostlos oder vielversprechend und rosig sehen?

    Dies l�ge an der enormen Verbesserung der Medikamente, die bestimmte Enzyme in den HI-Virus befallenen Zellen hemmen. Zudem sagt Brockmeyer, dass Impfstoffe ein anderer Ansatz sind. "Gegen Ende des Jahrzehnts wird es sehr wahrscheinlich einen Impfstoff geben, der bei vielen Menschen vor einer Infektion sch�tzen wird."

  1. ESL IB

    However, social issues can be associated with this. Either one of the children may be more favoured by the parents due to the advantage it has from being genetically engineered such as physically ability and characteristics of the children. The expectations parents have on the babies reflect perfectly of what

  2. WL-German: Comparative Commentary on "Der Fremde" and "Hexenjagd"

    Ohne den Tod g�be es keine M�glichkeit f�r Proctor sich zu �ndern, er nimmt seinen Tod in Kauf und versucht andere zu retten um seine W�rde zu erlangen. Auch Meursault durchlebt im Angesicht seines Todes eine Entwicklung. Nach der Verurteilung beginnt sich seine Haltung zu seinem eigenen Leben zu ver�ndern.

  1. DIE AUFLEHNUNG GEGEN DAS GESETZ IN SOPHOKLES ANTIGONE UND IN FREDERICO GARCIA LORCAS BERNARDA ...

    Sie sinnt nicht auf Mord oder Rache. Vielmehr will sie sich der Herrschaft durchaus f�gen. Nur in einem Punkt muss sie Kreon den Gehorsam versagen. Und selbst da ist sie am Ende nicht ganz sicher, ob sie nicht Unrecht hat.

  2. Die unterschiedlichen Rollen der Frau bezogen auf verschiedene Epochen der Zeit anhand der Lektre ...

    Mit Moskau verbindet sie alles Positive, Moskau steht f�r eine neue Existenz Mascha lernte ihren Mann sehr fr�h, im Grunde zu fr�h, kennen, Erfahrungen mit dem anderen Geschlecht hat sie nicht gemacht. Mit 18 verliebte sie sich in einen Lehrer, er machte gro�en Eindruck auf sie, er schien schrecklich gelehrt zu sein, dar�ber hinaus klug und bedeutend.

  1. Gedichtsanalyse: Wolf Biermann: Und als wir ans Ufer kamen

    Interessant ist ebenfalls, dass die erste Strophe in der Vergangenheit und die zweite Strophe in der Gegenwart geschrieben worden ist. Das lyrische Ich spricht in der ersten Strophe von ,,wir" (Z.1ff.) und befindet sich damit ein einer Gruppe von Menschen, was f�r die weitere Interpretation des Gedichtes im Bezug auf seine Zeit noch zu gro�er Bedeutung kommt.

  2. German IB Weshalb wird gelesen?

    Im Laufe der Geschichte diente sie zur Fixierung von Gedanken, zur Bildung und Weitergabe von Wissen, das vor allem in der Zeit der Aufklärung eine große Rolle spielte, in der 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts wurden ganze Lesegesellschaften gebildet. Deutlich erkennbar wird hier die Rolle des Lesens, das sich allmählich

  • Over 160,000 pieces
    of student written work
  • Annotated by
    experienced teachers
  • Ideas and feedback to
    improve your own work