• Join over 1.2 million students every month
  • Accelerate your learning by 29%
  • Unlimited access from just £6.99 per month

IB German A Das Internet gleicht Pandorras Bchse. Nehmen Sie dazu Stellung.

Extracts from this document...

Introduction

Eva Lamadé Februar 2012 Das Internet gleicht Pandorras Büchse: Es entlässt eine Vielfalt an Wissen, das unser armes Gehirn gar nicht bewältigen kann. Nehmen Sie zu diesem Satz Stellung und überlegen Sie, was getan werden könnte, damit wir die gegebene Fülle an Informationen möglichst sinnvoll benutzen. Belegen Sie ihre Beobachtungen mit Beispielen. (Mai 2012) Der zu beurteilende Satz vergleicht das Internet mit Pandorras Büchse, die in der griechischen Mythologie für alles Schlechte dieser Welt verantwortlich ist: Es wird geglaubt, dass beim ersten Öffnen dieser Büchse alles Negative in die Welt entlassen worden sei und seit ehedem in unserer Welt wandele. Erst beim zweiten Öffnen wurde dann auch die Hoffnung entlassen. Der gezogene Vergleich, der beim Leser ein extrem negatives Bild erzeugt, wird präzisiert durch die Problembeschreibung des Internets. Die Fülle an Informationen könne durch unser Gehirn nicht zur Genüge bezwungen werden. Hierbei verstehe ich das Internet als eine Informationsübertragung von Text, Bildern und Videos, die in E-Mailprogrammen, Webseiten und Werbungen zum privaten oder beruflichen Zwecke genutzt werden kann. Den Nutzer schränke ich hierbei auf Menschen aus Industrie- und Entwicklungsländern ein, jedoch kann auch die Tierwelt durch das Internet beeinflusst werden. Wenn man den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht, ist das Gehirn überfordert. Das menschliche Gehirn hat einen Filter eingebaut, der uns ermöglicht im Erwachsenenalter noch mehr als im Kindesalter zielgerichtet Informationen zu verarbeiten – hierzu gibt es zahlreiche wissenschaftliche Untersuchungen. Die Überflutung von Reizen führt zu einer Löschung der zu wahrnehmenden Dinge. ...read more.

Middle

Die Prozentzahl von denen, die das Internet überhaupt benutzen, ist dort sehr klein. Außerdem ist das Alter, mit dem der Durchschnittsmensch in Afrika mit dem Internet das erste Mal in Berührung kommt, höher als in Industriestaaten. Mit höherem Alter ist das Gehirn jedoch nicht mehr so aufnahmefähig und es ist schwerer mit den Gefahren des Internets zurechtzukommen. Eine Lösung hierfür wäre es mehr Geld für die Entwicklung und Ausbildung dieser Länder zur Verfügung zu stellen. Spenden durch Organisationen wie CHANVRE, die sich bewusst mit dem Thema Technik in Entwicklungsländern befassen, würden diese Situationen verbessern, allerdings wäre es hilfreicher dieses Geld für Hungernde anstatt für Ausbildung im Thema Internet zu verbrauchen. Doch Internet in solchen Ländern bedeutet oft Hoffnung auf Ausbildung und auf ein neues, besseres Leben für die Menschen. Wie das zweite Öffnen der Büchse der Pandorra die Hoffnung in die Welt entließ, kann trotz aller Gefahren des World Wide Webs dieser Aspekt des Internets nicht verleugnet werden, es verbreitet Wissen und bildet damit aus. Die Verbindung zwischen dem Nutzer und Zeitungen oder anderen Wissenslieferanten wird von Webseiten hergestellt. Viele wissenschaftliche Zeitungen, Neuigkeiten, Entdeckungen, Zeitschriften oder Alltagstipps sind im Internet zu finden. Der Nutzer ist auf der Suche nach einem bestimmten Sachverhalt, gibt Suchbegriffe in eine Suchmaschine wie Google oder Bing ein und bekommt eine Auswahl an Webseiten, die sein Suchthema beinhalten. Dabei werden die Seiten geordnet nach Häufigkeit des Suchbegriffes auf der Seite, nach Auftauchen der Begriffe in den Überschriften wie sowohl auch durch Bekanntheitsgrad der Seiten. ...read more.

Conclusion

Im Internet mag die für ihn nötige Information präsent sein, aber nicht zugänglich genug durch die Masse an widersprüchlichen Aussagen und vorherrschende Anonymität. Andererseits bietet das Internet enorme Chancen für einsame, behinderte und alte Menschen. Sie können so vergleichsweise einfach in Kontaktnetzwerke eintreten und hier positiven Nutzen aus einer anderen Kommunikationsform ziehen. Ein schönes Beispiel hierfür ist der Kinofilm „Waiting for an E-Mail.“, in dem eine verzweifelte Buchhändlerin durch das Internet wieder Hoffnung schöpft. Internet kann also in solchen Fällen soziale Kontakte zu einem gewissen Grad ersetzen und die Namenlosigkeit im Internet kann von Hilfe sein. So weiß ich auch von einer Bekannten, die sich über einige Monate hinweg durch eine Internetberatungsstelle hat helfen lassen. Nach einiger Zeit jedoch benötigte sie die persönliche Beratung mit einem festen Ansprechpartner. Auch wenn eine Vielzahl an Beeinflussung durch das Internet stattfindet, mangelt es also an gewissen Gebieten, Emotionen und die non-verbalen Sprache fehlen. Außerdem verleitet das Internet zu Oberflächlichkeit. Eine Lösung hierfür wäre umfangreiche Recherche im Internet, um sich möglichst tief mit dem Thema zu befassen und um einen hohen Grad an Objektivität zu bewahren. Jedoch ist wissenschaftlich bewiesen, dass das Internet durch die Masse an Inhalten das Risiko an ADHS zu erkranken erhöhen kann. Aus diesem Grund sollte man sich vielmehr mit anderen Quellen befassen, man sollte zwar tiefgehende Recherche betreiben, dafür aber lieber Bücher und Experten zu Rate ziehen, als stundenlang im Internet von einer Website zur anderen zu springen. Es zählt also wieder die Gesamtheit des Waldes in seiner Schönheit und Tiefe wahrzunehmen und sich nicht zu verlieren in Details der einzelnen Bäume. ...read more.

The above preview is unformatted text

This student written piece of work is one of many that can be found in our International Baccalaureate Languages section.

Found what you're looking for?

  • Start learning 29% faster today
  • 150,000+ documents available
  • Just £6.99 a month

Not the one? Search for your essay title...
  • Join over 1.2 million students every month
  • Accelerate your learning by 29%
  • Unlimited access from just £6.99 per month

See related essaysSee related essays

Related International Baccalaureate Languages essays

  1. Gedichtsanalyse: Wolf Biermann: Und als wir ans Ufer kamen

    Dieses ,,zerrissne[s] Land" (Z.11) in dem sie leben, wei�t auf die Teilung Deutschlands hin. ,,Die Wunden wollen nicht zugehn Unter dem Dreckverband". (Z.12.). Folglich leidet das geteilte Land unter der Zerteilung Deutschlands und die Politiker nicht f�hig sind die beiden Staaten wieder zusammen zu f�hren.

  2. "Die Kraniche des Ibykus" German A2 Commentary

    In den Strophen 16 und 17 f�hren die Eumeniden ein Monolog, wo sie die Strafe f�r Unschuldige und Schuldige pr�sentieren. Die Unschuldigen "d�rfen wir nicht r�chend nahn" und die Schuldigen jagen sie "fort und fort bis zu den Schatten und geben ihn auch dort nicht frei".

  1. Forschungsfrage: Wie wird die Rolle der Frau in dem Roman Stolz und Vorurteil ...

    Die Frau war zu dieser Zeit nur die Troph�e des Mannes und damit Mittel zum Zweck. Um den Mann repr�sentieren zu k�nnen, muss sie schlie�lich vorzeigbar sein und bestenfalls alle Tugenden beherrschen, um den Umgang in der Gesellschaft pflegen zu k�nnen und der Verbindung Ansehen zu verleihen.

  2. Free essay

    Dutch A1 - Schrijfdossier. De drie personages die beschreven worden in Dekker, Koolen ...

    Ook de manier waarop het leven van de drie personen eindigt geeft veel informatie weg, want alledrie sterven ze met verbitternis, woede en teleurstelling. De personages in dit verhaal zijn erg goed beschreven, de perspectief helpt hier ook veel bij.

  1. World Literature Assignment Wie wird die Vernderung Meursaults von einem gleichgltigen zu einem bewussten ...

    zu, und auf die Frage "Warum willst du mich dann heiraten?"4 antwortet er, "...da� das v�llig belanglos w�re"5. Meursault geht nicht auf Maries Fragen ein und antwortet mit kurzen S�tzen. Seine kurzen Antworten verdeutlichen, dass er sich keine gro�en Gedanken �ber die Situation macht. Er zeigt keine Emotionen gegen�ber Marie.

  2. Die unterschiedlichen Rollen der Frau bezogen auf verschiedene Epochen der Zeit anhand der Lektre ...

    geworden und abgemagert, wahrscheinlich weil ich mich �ber kleine M�dchen �rgere" Kann es eine sinnvolle T�tigkeit sein, M�dchen zu unterrichten, die sowieso nur den Lebensinhalt sehen, sp�ter einen Mann zu heiraten? F�r sie w�re es eine Befreiung und auch gleichzeitig eine Pflicht, irgendeinen Mann zu heiraten.

  1. French Speech for IB Preparation (6/7)

    Ceci peut être inconfortable. Cela pourrait même souffler toutes vos chances avec cette fille ou un mec qui vous trouvez sympa. Toutefois, si vous lisez beaucoup de livres, vous aurez toujours quelque chose à raconter.

  2. Inwiefern verleiht die Beziehung mit Marie dem Protagonisten Mersault im Buch Der Fremde von ...

    den Strand fahren, kann er sich sogar vorstellen, sie zu heiraten und auch im Gefängnis braucht er sie und denkt ziemlich oft über sie nach. “Erst nach Marie’ erstem und einzigem Besuch hat alles angefange. Von dem Tag an, an dem ich ihren Brief bekommen habe (sie schrieb, dass man

  • Over 160,000 pieces
    of student written work
  • Annotated by
    experienced teachers
  • Ideas and feedback to
    improve your own work