• Join over 1.2 million students every month
  • Accelerate your learning by 29%
  • Unlimited access from just £6.99 per month

Gliederung und Aufbau

Extracts from this document...

Introduction

Die Autorin Daniela Herbel erm�glicht mit der vorliegenden Arbeit insgesamt einen sehr umfassenden und interessant aufgearbeiteten Einblick in die Praxis der Europ�ischen Beihilfenkontrolle. Die zu bearbeitende Thematik wird voll erfasst und dem Leser praxisnah pr�sentiert. Es folgt eine kritische Stellungnahme zur Bearbeitung der Thematik unter Ber�cksichtigung verschiedener Beurteilungskriterien. So wird zun�chst die Gliederung und der Aufbau der Arbeit kommentiert, um im Anschluss die qualitative Umsetzung der Arbeit anhand des Inhalts der Kapitel zu hinterfragen. Weiterhin wird der Frage der inhaltlichen Vollst�ndigkeit nachgegangen. Den Abschluss bildet ein kurzer Kommentar �ber die verwendete Literatur. Gliederung und Aufbau 1. Die Hausarbeit wurde in insgesamt sieben Kapitel unterteilt. Nach einem einleitenden Kapitel stellt die Autorin zun�chst die begriffliche Abgrenzung staatlicher Beihilfen heraus und erl�utert mit Benennung des Art. 87 Abs. 1 EG die rechtliche Grundlage der Europ�ischen Beihilfenkontrolle. Kapitel 3 geht anfolgend auf die n�here Praxis der Europ�ischen Beihilfenkontrolle ein und verdeutlicht im Zuge dessen besonders die Ausnahmetatbest�nde, die einem Beihilfeverbot entgegenstehen. Im Weiteren werden sowohl das Verfahren der Beihilfenkontrolle und dessen Modernisierung dargelegt. Den Abschluss bildet eine kritische W�rdigung, die die Grenzen der Beihilfenkontrolle aufarbeitet. Die Gliederung dieser Arbeit orientiert sich damit eng an dem bearbeiteten Thema, was sich in dem vorliegenden Fall als sehr sinnvoll erweist. Die Strukturvorgabe des Themas wird somit �bernommen. Damit liefert die Autorin Daniela Herbel mit der Arbeit aus Sicht der Gliederung einen guten Einblick in die Praxis der EU-Beihilfenkontrolle. ...read more.

Middle

Wenn diese Kriterien erf�llt sind, ist von einer Beihilfe auszugehen (Noll, 2002, S. 17-18). Inhalt Abschlie�end werden an dieser Stelle inhaltliche Aspekte der Arbeit kommentiert und auf ihre Vollst�ndigkeit �berpr�ft. 1. Die Autorin liefert inhaltlich einen sehr umfassenden Einblick in die zu bearbeitende Thematik. Es findet sowohl eine ausf�hrliche Definition der erforderlichen Begrifflichkeiten statt, als auch eine Benennung rechtlicher Grundlagen und Ausnahmetatbest�nde der Art. 87 Abs. 2 und 3 EG. Positiv hervorzuheben ist, dass die Autorin im Laufe der Arbeit auf Praxisbeispiele zur�ckgreift, die dem Leser die Thematik erheblich veranschaulichen. Als Praxisbeispiele angemerkt sind hier die F�lle "VW-Sachsen", "Real Madrid" sowie die Beihilfenverwendung bei der "Bremer Vulkan Verbund AG". Damit findet die Autorin einen guten Kompromiss einerseits rechtliche Aspekte exakt zu definieren und andererseits die praktische Anwendung der EU-Beihilfenkontrolle in der Fallpraxis zu ber�cksichtigen. 2. Mit der Darstellung der Freistellungsverordnung und der de-minimis-Regelung beschreibt die Autorin die Vereinfachungen der Praxis der EU-Beihilfenkontrolle und geht damit explizit auf die Erfordernisse einer angestiegenen Arbeitslast der EU-Kommission ein. Innerhalb dieses Kapitels h�tte allerdings die sich im Zuge der Ost-Erweiterung der Europ�ischen Union zum 01.05.2004 ergebende �bergangspraxis der Beihilfengew�hrung und -kontrolle in den neuen Mitgliedstaaten in die Arbeit implementiert werden k�nnen, um anhand dieses aktuellen Themenbezugs die Praxis der Europ�ischen Beihilfenkontrolle noch weiter zu verdeutlichen. Mit dem Beitritt der neuen Mitgliedstaaten wurde die materielle Entscheidungskompetenz �ber die Beihilfen von den jeweiligen nationalen Beh�rden auf die Europ�ische Kommission �bertragen. ...read more.

Conclusion

Bei Gro�unternehmen sind 50 v.H. der Umstrukturierungskosten aus Eigenmitteln zu finanzieren, bei Unternehmen mittlerer Gr��e, deren T�tigkeiten nicht den Wettbewerb in der Union verf�lschen, betr�gt der Mindestprozentsatz 40 v.H., w�hrend f�r Kleinunternehmen ein Schwellenwert von 25 v.H. angegeben wurde. Diese Leitlinien stellen damit ein sehr wichtiges Instrument der Beihilfenpolitik dar, da sie f�r die betroffenen Unternehmen sowie die �ffentlichkeit die Entscheidungen der Europ�ischen Kommission in den Einzelf�llen absehbarer machen. Weiterhin wird mit den neuen Leitlinien ein einheitlicher Zeitraum eingef�hrt, innerhalb dessen keine neuen Beihilfen jeglicher Form gew�hrt werden d�rfen, wenn ein Unternehmen Umstrukturierungsbeihilfen erhalten hat. Dieser Zeitraum betr�gt zehn Jahre (Europ�ische Union, 2004). Aufgrund der Aktualit�t der Ver�ffentlichung dieser Leitlinien h�tte die Autorin diese inhaltlich einbeziehen k�nnen, da sie auch einen Teil der Modernisierung der EU-Beihilfenkontrolle bilden. Insgesamt bleibt festzuhalten, dass die Autorin die sehr komplexe Problematik inhaltlich in dem erforderlichen Ma�e erfasst. Das Thema wird interessant aufgearbeitet und es ist eine gute inhaltliche Struktur erkennbar. Die Autorin h�tte lediglich an den aufgef�hrten Stellen noch verst�rkt auf die Aktualit�t einiger Entscheidungen eingehen k�nnen. Literatur Im Folgenden wird kurz der Umfang der von der Autorin verwendeten Literatur kommentiert. Die Autorin nutzt zur Bearbeitung des Themas eine ausreichende Zahl von Quellen, wobei es besonders hervorzuheben ist, das viele der verwendeten Texte direkte Ver�ffentlichungen der Europ�ischen Kommission sind. Aufgrund der sich eines st�ndigen Wandels unterliegenden Rechtslage ist hier die durchgef�hrte Verwendung von Zeitschriften und Internetquellen positiv zu beurteilen. Lediglich bez�glich der zuvor dargestellten inhaltlichen Erg�nzungen h�tte die Autorin auf noch aktuelleres Material zur�ckgreifen k�nnen. ?? ?? ?? ?? Normen H. Knetsch Europ�ische Wettbewerbspolitik 1 ...read more.

The above preview is unformatted text

This student written piece of work is one of many that can be found in our University Degree German section.

Found what you're looking for?

  • Start learning 29% faster today
  • 150,000+ documents available
  • Just £6.99 a month

Not the one? Search for your essay title...
  • Join over 1.2 million students every month
  • Accelerate your learning by 29%
  • Unlimited access from just £6.99 per month

See related essaysSee related essays

Related University Degree German essays

  1. Motivation, Emotion und Kognition sind Teilbereiche, die der Allgemeinen Psychologie angehren.

    Au�erdem ist bei gut gelaunten Personen auch die Verarbeitungsmotivation geringer. Dazu kommt es, weil aufwendige, anstrengende kognitive Prozesse als negativ angesehen werden, daher vermeiden Personen in einer positiven Stimmung solche aufwendigen Verarbeitungsprozesse. Des Weiteren hat Bower (1983) herausgefunden, dass Menschen die gl�cklich oder unzufrieden sind, sich desto besser an Ereignisse/

  2. Hip-Hop in Berlin und Hip-Hop in Los Angeles Wie beeinflusst ...

    Aber nicht alle Jugendliche lassen sich auf diese Art beeinflussen. Der Hip-Hop-Einfluss muss nicht unbedingt negativ gesehen werden. Noch nie waren so viele Jugendliche kreativ engagiert. Noch keine Jugendkultur - weder die erste origin�re Jugendkultur, die Wanderv�gel des fr�hen 20.

  1. Die Darstellung der Natur

    Wenig sp�ter explodiert Antons Ofen. - 6. Anton beseitigt den Schmutz, welcher von Fakes Steinschlag �brig geblieben ist. Nicht nur dieser Teil des Romans hat mit dem Einfluss der Natur zu tun, auch an anderen Stellen der Geschichte spielt die Natur eine wichtige Rolle. Die �hnlichkeit zu einem Vulkan ist eher in metaphorischer Weise zu sehen, eine

  2. Die Bedeutung der Vergangenheit

    Aber auch zuvor wird erw�hnt das er ein Roman mit sich tr�gt, der von einem Haarlemer Jung-Autor geschrieben wurde, dies ist ja nicht weiter tragisch, dennoch ist es etwas verwunderlich. Als Anton auf Frau Beumers und ihren eher abwesenden Mann trifft wird der Leser vom Autor in den Verfremdungseffekt reingezogen,

  1. Thema: Aufgabe, Organisation und Informationsangebot des ifo Institutes

    Der Senat der Ludwig-Maximilians-Universit�t M�nchen hat im Juni 2002 dem Vorschlag des Rektors zugestimmt, das ifo Institut f�r Wirtschaftsforschung zu einem Institut "an der Ludwig-Maximilians-Universit�t" zu machen. Die auf einem Kooperationsvertrag begr�ndete CESifo-Gesellschaft verbindet die St�rken der beiden Partner - wirtschaftswissenschaftliche Theorie einerseits und empirische Forschung andererseits.

  2. Marketing-Analyse Vapiano. Vapiano ist ein deutsches Unternehmen, das Speisen anbietet, die nach italienischer ...

    Junge Erwachsene könnten durch verschiedene Angebote (Schüler-, Azubi- oder Studentenrabatt) angesprochen werden. Da die Verbreitung der Smartphones momentan noch in vollem Gange ist und sich dies die kommenden Jahre nicht ändern sollte, könnte das Unternehmen durch eine „Vapiano Angebotsapp“ Gerichte zu günstigeren Preisen, ein Freigetränk zum Hauptgericht oder einen kostenlosen Nachtisch anbieten.

  1. Persche- Spenden an EU gemeinntzige Organisationen

    Andererseits ging es um die Frage, inwieweit die Behörden zur Heranziehung der Amtshilfe-RL[7]verpflichtet sind oder inwieweit der Steuerpflichtige bei Auslandssachverhalten selbst die objektive Beweislast zu tragen hat. 3. Aus den Entscheidungsgründen 1. Anwendungsbereich der Kapitalverkehrsfreiheit Der EuGH determiniert bei der Überprüfung einer nationalen Regelung auf Gemeinschaftsrechtskonformität, welche der Grundfreiheiten anwendbar ist.

  2. HRM und Fhrungskompetenz

    Bindung an das Unternehmen „Great talent is hard to find, and even harder to keep“ Aus der langfristigen Sicht der Unternehmen, eine „talentangetriebene“ Organisation etablieren zu wollen, um eine nachhaltige Wettbewerbsfähigkeit zu erreichen stellt die Bindung von Talenten an das Unternehmen eine der wichtigsten Komponenten im Konzept des Talent Managements dar und eine der schwierigsten Aufgaben zugleich.

  • Over 160,000 pieces
    of student written work
  • Annotated by
    experienced teachers
  • Ideas and feedback to
    improve your own work