• Join over 1.2 million students every month
  • Accelerate your learning by 29%
  • Unlimited access from just £6.99 per month

Strahlebelastung beim Menschen

Extracts from this document...

Introduction

Strahlebelastung beim Menschen Man unterscheidet bei der Strahlenwirkung auf den Menschen zwischen �u�ere und innerer Bestrahlung. Die �u�ere Bestrahlung wird durch Radionuklide, die sich in der Luft befinden hervorgerufen. Diese Strahlen gelangen dann von au�en auf den menschlichen K�rper und dringen unterschiedlich tief in ihn ein. Innere Bestrahlung entsteht, wenn Radionuklide mit der Atemluft oder der Nahrung inkorporiert, aufgenommen werden und dann eine bestimmte Zeit im K�rper bleiben und von innen strahlen. Die Intensit�t der Folgen h�ngt noch von anderen verschieden Faktore ab. Wo Alpha-Strahlung, wenn sie von au�en auf den K�rper einwirkt, nur die oberste Zellschicht des menschlichen K�rpers erreichen kann, da k�nnen Gamma-Strahlen, die ein viel gr��eres Durchdringungsverm�gen haben alle Organe erreichen. Sowohl wenn sie von au�en oder von innen auf den K�rper einwirken. Bei der Inkorporation von Alpha-Strahlen oder verstrahlten Radionukliden sind die Sch�den gr��er, da sich die Radionuklide in einem Speicherorgan befinden und von dort unmittelbar auf ihre Umgebung einwirken k�nnen. Wenn ionisierende Strahlen auf einen Organismus, z.B. den Menschen treffen finden in der einzelnen Zelle physikalische und unter Umst�nden in der Folge chemische und biologische Effekte statt. Zuerst kommt es zu einer physikalischen Reaktion, bei der Atome bzw. Molek�le angeregt oder ionisiert werden. Bei der Inionisierung wird ein Elektron aus der Atomh�lle herausgeschlagen, bei der Anregung verschoben. Beides ist jedoch nicht endg�ltig. Durch die Aufnahme eines freien Elektrons kann dieser Vorgang wieder r�ckg�ngig gemacht werden. ...read more.

Middle

Bei den malignen Sp�tsch�den z.B. Krebs oder Leuk�mie liegt die Schwellendosis sehr tief oder ist �berhaupt nicht vorhanden. Die Schwellendosis bzw. der Schwellenwert ist ??????? Dadurch ist es grunds�tzlich m�glich, dass auch eine kleine Strahlen Dosis unter bestimmten Umst�nden, wenn z.B. die bestrahlte Zelle schon vorgesch�digt ist oder das Immunsystem des K�rpers geschw�cht ist, Krebs ausl�sen kann. So nimmt mit steigender Dosis die Schwere der Erkrankung zu. Aber die nicht nur die Schwere, sondern auch die Wahrscheinlichkeit zu erkranken. Dieser Wert ist aber weder experimentell nachweisbar, noch durch statistische Erhebung zu ermitteln. Der Wert ergibt sich nur durch die r�ckw�rtige Verl�ngerung der Dosis-Wirkungs-Kurve f�r hohe Strahlendosen. Bei genetischen Sch�den ver�ndern sich die Chromosomen. Die Chromosomen sind die Tr�ger der Erbanlagen, sie befinden sich im Kern einer jeden Zelle. Verursacht radioaktive Strahlung eine bleibende Ver�nderung an den Chromosomen einer somatischen Zelle, spricht man von somatischer Mutation, tritt diese an den Keimzellen auf, liegt eine Keimzellenmutation vor. Die erstgenannte Form der Mutation kann eine Krebszelle erzeugen, die letztgenannte f�hrt zu Sch�digung der Erbanlagen. Somatische Zellen sind K�rperzellen. , Keimzellen sind die ????. Die Erbanlagen liegen in Formkompliziert aufgebauter Molek�lstr�nge vor. Durch die Einwirkung von radioaktiver Strahlung kann es zu Ver�nderungen oder zum Brechen der Molek�lstr�nge kommen. Da der Organismus solche Sch�digungen aber zu einem mehr oder minder gro�en Prozentsatz reparieren kann oder die Zelle, das daraus entstandene Gewebe bzw. ...read more.

Conclusion

Die Regierung hatte dieses vertuscht, da die Mengen an Tabletten nicht ausgreicht h�tten. Die anderen radioaktiven Stoffe verbleiben genauso im menschlichen K�rper, sch�digen die Knochen, lagern radioaktives Material in die Lunge ein. Das radioaktive C�sium ist Kalium zum sehr �hnlich und bildet ein Endlager in den Zellen. Strontium 90 ist dem Kalzium zum verwechseln �hnlich und wird daher in das Knochengewebe aufgenommen und f�hrt zum Knochenabbau. Insgesamt sind bis heute laut Sch�tzung 80 000 Menschen an den Folgen von Tschernobyl gestorben, es werden t�glich mehr und etwa 100 000 Menschen an Schilddr�sen Krebs erkrankt. Von 800 000 Menschen die als Liquidatoren an den Aufr�umarbeiten nach der Katastrophe beteiligt waren sind bis Ende 1999 sch�tzungsweise mehr als 50 000 an den Strahlensch�den bzw. Suizid gestorben. Bei den Liquidatoren gibt es eine besonders hohe Rate an Selbstmord. Doch die Folgen von Tschernobyl k�nnen in dem kommenden Jahren noch ansteigen. Z.B. durch Naturkatastrophen wie �berschwemmung oder Waldbrand. Da sich Radionuklide aus dem Boden waschen k�nnen und in das Grundwasser von Pripjat und Dnjepr aus den denen Millionen von Menschen ihr Trinkwasser beziehen. Eine weitere Gefahr f�r Wasserversorgung liegt in dem �berall im Boden vergrabenen Atomm�ll. Diese sind fast immer illegal dort angelegt. Die W�lder sind hochverstrahlt und bei Waldbr�nden w�rden radioaktive Stoffe freigesetzt und durch den Wind verbreitet. Auch rund um deutsche Kernkraftwerke sind bei Kindern und Jugendlichen vermehrt Leuk�mie und Krebs aufgetreten. Aber nicht nur in Deutschland sondern auch in Frankreich, rund um das Atomm�ll Aufbereitungslager LaHauge, oder in Sallafield in Gro�britannien. ...read more.

The above preview is unformatted text

This student written piece of work is one of many that can be found in our AS and A Level German section.

Found what you're looking for?

  • Start learning 29% faster today
  • 150,000+ documents available
  • Just £6.99 a month

Not the one? Search for your essay title...
  • Join over 1.2 million students every month
  • Accelerate your learning by 29%
  • Unlimited access from just £6.99 per month

See related essaysSee related essays

Related AS and A Level German essays

  1. Gibt es ein Recht auf Neutralität auch im Falle einer humanitären Katastrophe

    Belgien war bei Kriegsanfang immerw�hrender Neutraler. Doch durch den Einmarsch deutscher Soldaten in Belgien wurde das Recht auf Frieden mit F��en getreten. Auch das Den Haager Abkommen vom 18. Oktober 1907 wurde einfach �bergangen, nachdem auf die deutsche Sommation am 3.

  2. Was Wären die Vor- und Nachteile von Menschlichen Siedlungen auf dem Mars?

    Als das Sonnensystem noch jung war, verliefen die Entwicklung der Erde und des Mars fast identisch. Es ist also wahrscheinlich dass sich auch auf dem Mars Leben entwickelt hat. Am 7. August 1996 ver�ffentlichten NASA-Wissenschafter n�mlich eine umstrittene Entdeckung. Im Marsmeteorit ALH84001 wurden angeblich Spuren Jahrmilliarden alter Organismen gefunden.

  1. Was sind die Folgen der Arbeitslosigkeit in Deutschland und was wird gemacht, um das ...

    Folglich wird der Zustand des Wirtschaft und der deutsche Gesellschaft schlechter; leider ist es ein zwei schneidiges Schwert. Die Deutsche Regierung hat versucht, das Problem Arbeitslosigkeit und ihre Folgen zu l�sen. Jedoch haben ihre Initiativen die Ergebnis nicht gahabt, da� viele Leute erwartet haben.

  2. Realisation der EU Osterweiterung anhand von Wirtschaftlichen Aspekten

    unwichtige Rolle bei der Bewertung, die in den meisten Punkten positiv ausf�llt. 4.2 Die 31 Kapitel des Besitzstands Zu den zahlreichen wirtschaftlichen, politischen und sozialen Reformen, m�ssen die Beitrittskandidaten ihr Rechtssystem anpassen und die Europ�ischen Bestimmungen (Besitzstand) �bernehmen. Bei den Kapiteln des Besitzstands handelt es sich um das Gemeinschaftsrecht der EU aufgeteilt in 31 Paragrafen.

  1. Wie stark hat sich die Rolle von deutschen Frauen whrend des zwanzigsten Jahrhunderts verbessert?Das ...

    1930 entlie� die Bruning Regierung verheiratete Frauen von allen Stellen des �ffentlichen Dienstes. Das stellt dar, wie ihre eigene Regierung gegen ihre Teilnahme in der Belegschaft war. Die 1930er Jahre brachten neue Wahlen sowie neue Kandidaten heraus. Adolf Hitler war ein Kandidat, der mit Frauen sprach und ihnen nicht genau erz�hlte, was sie h�ren wollten.

  2. Auch wenn das Berliner Olympiastadion schon oft als Kulisse historischer Ereignisse diente, der 9. ...

    Population: 590,000 Stadium: Gottlieb-Daimler-Stadion Project: Modernisation Investment: 51.5 million Euro Gross Capacity: 53,200 Total Seating Capacity: 47,757 (*) Purchasable Ticket Capacity (**) * Group stage: 39,030 * Round of sixteen: 38,884 * Third place match: 38,538 The citizens of Stuttgart have been treated to sporting, cultural and even historic scenes aplenty at their Gottlieb-Daimler-Stadion.

  • Over 160,000 pieces
    of student written work
  • Annotated by
    experienced teachers
  • Ideas and feedback to
    improve your own work