• Join over 1.2 million students every month
  • Accelerate your learning by 29%
  • Unlimited access from just £6.99 per month

Richard M. Nixon - von Vietnam bis Watergate

Extracts from this document...

Introduction

1. Einleitung In der vorliegenden Projektarbeit mit dem Thema "Richard M. Nixon - von Vietnam bis Watergate", soll Richard M. Nixons Politik als 37. Pr�sident der Vereinigten Staaten dargestellt werden, sowie der Watergate-Skandal, der schlie�lich die Ursache f�r den unr�hmlichen R�cktritt Nixons vom Amt des Pr�sidenten der USA verantwortlich war. Zu Beginn der Projektarbeit wird zun�chst das Leben Nixons bis zu seinem Amtsantritt zum US-Pr�sidenten, als eine Einleitung auf die Hauptthemen, beschrieben, um einen Eindruck zu gewinnen, aus welchen Verh�ltnissen Nixon stammte und wie seine berufliche und politische Karriere vor der Pr�sidentschaft verlief. Mit Beginn des ersten Hauptthemas wird dargestellt, welchen Ziele Nixon mit seiner Politik nachging. Es folgt eine Beschreibung von Nixons Vietnampolitik, sowie die Ausarbeitung und Erl�uterung weiterer politischer Handlungen. Der zweite Schwerpunkt ist der Watergate-Skandal. Hierbei werden die Ereignisse, die zu der Aff�re und zum R�cktritt Nixons gef�hrt haben dargestellt. Zum weiteren Verst�ndnis wird kurz das Impeachment erl�utert. Der zweite Teil der Biographie soll das Leben Nixons nach dem Ende seiner Pr�sidentschaft erl�utern. In der Quellenanalyse wird der Film "Nixon" n�her betrachtet. Es wird ein Einblick auf den Inhalt gew�hrt, sowie auf die Darstellungsweise. Weiterhin wird eine Filmkritik vorgenommen, die sich mit der Umsetzung des Themas auseinandersetzt. Die Projektarbeit endet mit einem kurzen Schlu�wort. 2. Biographie: Richard M. Nixon, Teil 1 Das Leben Nixons bis zu seinem Amtsantritt Richard Milhous Nixon wurde am 9. Januar 1913 in seinem Heimatort Yorba Linda im US-Bundesstaat Kalifornien geboren. Er war der zweit�lteste von f�nf S�hnen eines Zitrusfarmers und einer deutschst�mmigen Mutter. Nixon war noch ein Kind, als er mit seiner Familie von seiner Heimatstadt in das 20 Kilometer von Los Angeles entfernte Whittier umzog. Jedoch hatte Richard den Verlust zwei seiner Br�der zu verkraften, die an Schwindsucht und Hirnhautentz�ndung starben. Das Studium am Whittier-College (Bachelor[1] of Arts-Examen, 1934) und an der Rechtsfakult�t der Duke-Universit�t (juristische Bachelor-Grad, 1937) hatte sich der Mustersch�ler Nixon, aufgrund mangelnder finanzieller Mittel der Eltern, selbst zu erarbeiten. ...read more.

Middle

Ohne diese w�rde auch Amerika nicht viel zur Verteidigung beitragen. Um das neue System durchf�hren zu k�nnen, mu�te zum einen das Vertrauen im Ausland bewahrt werden, und zum andern die neue Politik dem eigenen Volk klar und nahegebracht werden. 4. Die Watergate-Aff�re Auf dem Nationalkonvent der republikanischen Partei im August 1972 wurde Nixon zusammen mit den Vizepr�sidenten Agnew erneut unangefochten als Pr�sidentschaftskandidat der Republikaner nominiert. Bei den Pr�sidentschaftswahlen am 7. November 1972 siegte Nixon �ber den Demokraten George McGovern in dem zweitgr��ten Pr�sidentschaftswahlsieg in der Geschichte der USA. Doch Nixons manisches Mi�trauen und sein �bergro�es Machtstreben sollten nur wenige Monate nach den Wahlen in der sogenannte Watergate-Aff�re seinen politischen Niedergang einleiten. Auch heute noch wird Nixons Pr�sidentschaft mit diesem US-Politskandal in Verbindung gebracht. Aufgrund dieses Skandals ist Nixon als erster US-Pr�sident von seinem Amt zur�ckgetreten, um einer Amtsenthebung durch das Impeachment[1] zu entgehen. 4.1. Watergate: Chronologie der Ereignisse Ausgangspunkt f�r den Watergate-Skandal war ein Einbruch am 17. Juni 1972 im Watergate-Hotel in Washington. F�nf M�nner wurden dabei gefa�t, als sie in das B�ro des Bundesausschusses der demokratischen Partei eindringen wollten, um dort eine elektronische �berwachungsanlage zu installieren. Anfangs war dieser Einbruch der Presse nur eine witzige Meldung wert und wurde kaum beachtet. Der Rest der Presse am�sierte sich sogar �ber Bob Woodward und Carl Beinstein, die Reporter der Zeitung Washington Post, die in vermeintlicher Besessenheit einen Skandal hinter diesem Einbruch vermuteten. Sie waren sich sicher, dass eine Verbindung von zum Wei�en Haus und Pr�sident Nixon bestand. Anfangs war diese Vermutung jedoch nicht zu beweisen. Am 30. August 1972 legt Nixons Rechtsberater John Dean einen Bericht vor, in dem die Watergate-Einbr�che untersucht wurden. Aus dem Bericht ging hervor, _________________________ [1] impeachment: siehe Kapitel 4.2. Impeachment dass weder jemand aus dem Wei�en Haus etwas von den Einbr�chen wu�te, noch in irgendeiner Weise beteiligt war. Doch schon bald stellte sich heraus, dass es sich bei diesem Bericht nicht um die Wahrheit handelte. ...read more.

Conclusion

Nicht umsonst wurde Hopkins f�r diese Rolle f�r den Oscar nominiert. Aber auch die Filmschauspielerin Joan Allen wurde verdienterma�en als beste Nebendarstellerin f�r die Rolle der "Pat" Nixon f�r den h�chsten Preis der Filmbranche vorgeschlagen. Insgesamt kann man die Auswahl der Schauspieler als �u�erst gelungen bezeichnen. Die nicht chronologische Abfolge der Ereignisse im Film kann von Kritikern als zeitweise verwirrend angesehen werden. Wenn jedoch der Film aufmerksam verfolgt wird, ist der Film zwar anspruchsvoll aber verst�ndlich. Es mu� allerdings vorgemerkt werden, dass gewisse geschichtliche Vorkenntnisse in diesem Film sehr vorteilhaft sind. Die mehr als 3 Stunden Filml�nge erscheinen zun�chst als sehr lang f�r einen Film, doch sind sie f�r die F�lle an Ereignissen im Leben des Politikers Nixon notwendig, um ein Portr�t wie dieses zu schaffen, dass zudem noch viele wichtige historische Ereignisse in der neuzeitlichen Geschichte der USA und der gesamten Welt verarbeitet. Insgesamt ist der Film unbedingt sehenswert, nicht zuletzt aufgrund der schauspielerischen Leistung, sowie der guten Leistung des Regisseurs bei dem Filmmaterial und in der nicht chronologischen Abfolge den �berblick zu behalten. Historisch ist "Nixon" f�r die Generationen, die die Nixon-�ra nicht miterlebt haben, ein hervorragendes Mittel, um sich einen Eindruck vom bisher einzigen zur�ckgetreten Pr�sidenten der USA zu machen. Aber auch f�r die Menschen, die den Skandal miterlebt haben, werden sicher an dieser Aufarbeitung der Geschehnisse ein reges Interesse zeigen. 7. Schlu�wort Abschlie�end zu dieser Projektarbeit ist noch zu erw�hnen, dass man sicherlich einige Aspekte in Nixons Leben h�tte noch um einiges ausf�hren k�nnen. So war es nicht unbedingt immer einfach sich f�r einen Bereich zu entscheiden, der nicht mit in die Projektarbeit aufgenommen werden sollte oder nur kurz angesprochen wurde. So w�re es sicherlich interessant gewesen, z.B. etwas mehr �ber die Reaktion der Amerikaner auf die Watergate-Aff�re zu erfahren. Insgesamt hat das Thema unsere Gruppe interessiert, und wir konnten so viel �ber den Menschen und den Politiker Nixon erfahren. ?? ?? ?? ?? Dorothee Ewaldt, Tobias Jaremko, Normen Knetsch, Schuljahr 1999/2000 Seite 1 ...read more.

The above preview is unformatted text

This student written piece of work is one of many that can be found in our University Degree German section.

Found what you're looking for?

  • Start learning 29% faster today
  • 150,000+ documents available
  • Just £6.99 a month

Not the one? Search for your essay title...
  • Join over 1.2 million students every month
  • Accelerate your learning by 29%
  • Unlimited access from just £6.99 per month

See related essaysSee related essays

Related University Degree German essays

  1. Motivation, Emotion und Kognition sind Teilbereiche, die der Allgemeinen Psychologie angehren.

    der funktionellen Magnetresonanztomographie (MRT) veranschaulicht wird. Tewes und Wildgrube (1994) definieren Kognition als "Oberbegriff f�r die h�heren geistigen Funktionen, insbesondere Denken, Wahrnehmung, Erkennen und Verstand" (http://www.stangl.eu/psychologie/definition/Kognition.shtml). Au�erdem kann Kognition allgemeiner definiert werden als F�higkeiten, die dazu beitragen, dass der Mensch die Welt im erkenntnistheoretischen Sinn versteht und begreift (Wolff, 2004, S.

  2. Studium im Ausland: Vorteile und Nachteile

    will und braucht, das hast negative Folgen f�r Arbeitsmarkt der innig mit der Wirtschaft gekoppelt ist. Kluge, kundige und kreative Leute bewegen immer das Land vorw�rts und deshalb jedes Land legt viel Geld in Bildung an auch wenn baltische Staaten das nicht mehr viel tun.

  1. Hip-Hop in Berlin und Hip-Hop in Los Angeles Wie beeinflusst ...

    Die eigentliche Wiege der Hip-Hop-Kultur liegt in der Bronx. Die Bronx war bis in die 60er Jahre ein ganz normales Stadtviertel. Doch Ende der 60er Jahre zogen die New Yorker Stadtmodernisierer um Roses Moses eine vielspurige Autobahn mitten durch die Bronx, den CrossBronx-Expressway, und zerst�rten so das Stadtviertel.

  2. Discuss the polyphonic themes of Annette von Droste-Hlshoff's 'die Judenbuche'

    Such reader-supremacy is put forth, through use of the narrative, on numerous other occasions throughout the tale. For example, when recounting his actions on the night of Brandis' murder to his mother, Friedrich omits some 'Kleinigkeiten' (Judenbuche, p.33, line 3)

  1. Unterrichtseinheit Politik

    Die beiden haben nicht nur in Englisch Probleme, sondern auch im Politikunterricht, da man zum Teil Fragen auf Deutsch stellt, um noch einmal sicher zu stellen, dass alle die Aussagen und Problematiken verstanden haben. Die beiden k�nnen oder wollen nicht mitarbeiten.

  2. Marketing-Analyse Vapiano. Vapiano ist ein deutsches Unternehmen, das Speisen anbietet, die nach italienischer ...

    Dabei kann einerseits der Kundenstamm erweitert, anderseits der derzeitige Kundenstamm verfestigt werden. Um den Kundenstamm zu erweitern, muss das Unternehmen unterschiedliche Personengruppen ansprechen. Dabei sollten sie sich vor allem auf junge Erwachsene und Familien konzentrieren. Gerade Kinder, die eine positive Verbindung zu dem Unternehmen aufbauen, könnten später den gewünschten Kundenstamm darstellen.

  1. Politikbegriff von Max Weber und Dolf Sternberger im Vergleich

    gibt und wie oft das Verhandeln und das Kompromisse finden im Mittelpunkt der politischen Aktionen steht.

  2. HRM und Fhrungskompetenz

    den globalen Märkten entwickelt, die zu einem schärfer werdenden Wettbewerb um talentierte und hochqualifizierte Mitarbeiter kontribuieren. Dabei konzentrieren sich die Aktivitäten des Talent Managements besonders auf die Schlüsselfunktionen im Unternehmen und nehmen somit eine strategische wettbewerbsrelevante Bedeutung an.[17] Um Funktionsmerkmale eines Talent Management Konzepts feststellen zu können, ist es zunächst wichtig, den genauen Aufbau des TM Systems zu definieren.

  • Over 160,000 pieces
    of student written work
  • Annotated by
    experienced teachers
  • Ideas and feedback to
    improve your own work